Gott spricht: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ – Offenbarung 21,6
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Grimma
mit Grethen, Hohnstädt / Beiersdorf,
Döben / Höfgen und Nerchau

Aus der Gemeinde – Februar + März 2018

Grimma

Grimma

An folgenden Terminen bleibt das Pfarramt wegen Weiterbildung / Urlaub geschlossen:
7.2. und 3.4.

Christlich bestattet wurden:

Ingeburg Manske geb. Schubert 83 Jahre,
Kurt Wittig 97 Jahre

„Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ (Römer 15,7)

Heilig Abend

Vielen Dank an alle Mitwirkende am Heiligen Abend und den Advents- und Weihnachtstagen in unseren Kirchen. Den Musikern, Chorsängern, kleinen und großen Krippenspielern…. Danke auch für die Spenden für die Aktion Brot für die Welt und die finanzielle Unterstützung der Kirchgemeinde.

Döben-Höfgen

Döben-Höfgen

Christlich bestattet wurden:

Helene Eschner geb. Schlegel 86 Jahre

„In deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist; du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott.“ (Ps 31,6)

Enthüllung Gedenktafel

Das Reformationsjubiläumsjahr ist vergangen. Doch Luther und die Lutherlinden bleiben. Darauf möchten wir aufmerksam machen und zu unserem Gottesdienst am 25. März eine Gedenktafel anlässlich der Pflanzung der Lutherlinde in den 80-iger Jahren durch den Mütterkreis enthüllen. Dazu laden wir herzlich ein.
Sonntag, 25. März – 10.15 Uhr in der Kirche Döben.

Hohnstädt–Beiersdorf

Hohnstädt–Beiersdorf

Die Bibel zwischen Honig und Wurst

Unter dieser Überschrift wird es auch in diesem Jahr wieder das Bibelfrühstück geben. Gemeinsam mit Kindern sehen wir uns in Hohnstädt und Nerchau nach einem gemeinsamen Frühstück, ein biblisches Buch genauer an.
In diesem Jahr geht es um das Hohelied der Liebe.
Für Essen und Trinken ist gesorgt, also kommen sie gern vorbei, jeweils um 10:00 Uhr.
Samstag, 3. März in Hohnstädt

Nerchau

Nerchau

Christlich bestattet wurden:

Gertrud Kreiß geb. Oehmichen 91 Jahre, Ulrich Semmig 73 Jahre

„Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die Zukünftige suchen wir.“ (Heb 13,14)

Die Bibel zwischen Honig und Wurst

Unter dieser Überschrift wird es auch in diesem Jahr wieder das Bibelfrühstück geben. Gemeinsam mit Kindern sehen wir uns in Hohnstädt und Nerchau nach einem gemeinsamen Frühstück, ein biblisches Buch genauer an.
In diesem Jahr geht es um das Hohelied der Liebe.
Für Essen und Trinken ist gesorgt, also kommen sie gern vorbei, jeweils um 10:00 Uhr.
Samstag, 10. März in Nerchau

Ein neues altes Gesicht auf dem Friedhof Nerchau

Auf dem Friedhof haben wir seit den letzten Wochen eine tatkräftige Verstärkung.
Herr Peter Kessenich ist als Vertretung von Herrn Eisermann da. Frau Eisermann übernimmt einige Aufgaben mehr und Kirchvorsteher packen auch mit zu.
An dieser Stelle einen Dank für alles Zupacken und ein herzliches Willkommen an den neuen Mitarbeiter.

Bau Kirche

Weihnachten und Jahreswechsel haben wir auf der Baustelle gefeiert.
Nun gehen die Bauarbeiten in unserer Kirche weiter. Als nächstes kommen die Fußbodenplatten und die Bänke hinein, auch die Maler sind fleißig am Werk.
Wir dürfen gespannt sein über das Endergebnis. Am 9. Juni wollen wir die Kirche und die Orgel offiziell wieder in Betrieb nehmen mit einem großen Festgottesdienst und Gemeindefest. Bis dahin sind auch Spenden noch herzlich willkommen.